Die Tiere

Aberdeen Angus RinderAberdeen Angus Rinder

Aberdeen Angus Rinder sind weltweit bekannt für ihre hervorragende Fleischqualität. Die Feinfasrigkeit und die augezeichnete Fleischmarmorierung (=intramuskuläre Fetteinlagerung) verleihen dem Fleisch einerseits die Zartheit und andererseits auch den intensiven Geschmack. Durch unsere reine Grasfütterung ist das Fleisch darüber hinaus auch noch reich an Omega-3 Fettsäuren.

Die Rasse Angus hat ihren Ursprung in Schottland und ist eine klassische Mutterkuhrasse. Sie sind sehr genügsam und schaffen es nur aus Gras hervorragende Zuwachsleistungen zu bringen. Die Mütter und ihre Kälber sind ausgesprochen vital und sehr widerstandsfähig gegenüber äusseren Einflüssen.

Die ersten Tiere, damals noch Angus und Galloway Kreuzungskühe, kamen im Jahr 2007 auf unseren Hof und läuteten mit ihrer Ankunft eine komplette Neuausrichtung des landwirtschaftlichen Betriebes ein. Sie werden seitdem bei uns, gemäß ihrer jahrhundertelangen Zuchtgeschichte, im Familienverbund (als Mutterkühe) gehalten. Die Kälber dürfen bis zum ca. 10 Lebensmonat bei ihrer Mutter bleiben und die Nährstoffreiche Milch genießen.

Krainer Steinschafe

Seit dem Jahr 2011 bereichern neben unseren Rindern hochgefährdete Krainer Steinschafe unsere Tierfamilie.

Diese alte Schafrasse imponierte uns von Anfang an mit ihren guten Muttereigenschaften und ihrer Robustheit, welche uns sehr an Galloway´s erinnern.

Wir halten unsere Schafe als „Mutterschafe“, was soviel bedeutet wie: Wir nutzten sie nicht zur Milchgewinnung, sondern die Muttermilch steht allein den Lämmern zur Verfügung und das von der ersten Minute nach der Geburt bis hin zu einem Alter von 5-6 Monaten.

Die Jungtiere werden dann entweder in der Zucht eingesetzt oder zum selben Zweck verkauft und nicht zu vergessen auch zu fantastischem Lammfleisch verarbeitet.

Durch ihre Genetik sind diese Tiere, genauso wie ihre größeren Kuhkollegen, perfekt für die extensive Weidehaltung ohne Kraftfuttereinsatz geeignet. Robuste, gesunde Mütter ziehen wiederum robuste und gesunde Lämmer groß, welche sich in der Natur hervorragend entwickeln.

Die Rasse „Krainer Steinschaf“ wurde ursprünglich jedoch zur Milchproduktion bzw. als Zweinutzungsschaf eingesetzt und weist somit auch eine stattliche Milchleistung von durchschnittlich 300 – 500 Litern/Jahr auf. Durch diese ursprüngliche Haltungsform sind Krainer Steinschafe auch heute noch sehr zutrauliche Tiere.

Die Schafe erreichen ein Gewicht von 50-70 kg, die Widder 70-90 kg. Sie sind klein bis mittelrahmig. Die Schlachtlämmer brauchen bei extrem extensiven Verhältnissen bis zu 12 Monate um das gewünschte Schlachtgewicht von 16-20kg zu erreichen. Aufgrund dieser genannten Größen- und Wachstumseigenschaften war diese Rasse anfang der 1990er Jahre, aufgrund ihrer „Nachteile“ gegenüber den Intensiveren Rassen fast ausgestorben.